Montag, 28. März 2016

Frühling in der Heide

Ein Wochenende rund um Schneverdingen: entspannen, genießen, entdecken

Die andere Seite der Lüneburger Heide:
Im Frühling erwacht das Pietzmoor zu neuem Leben.
Foto: djd/Erlebniswelt Lüneburger Heide GmbH
(djd). Einfach mal raus und etwas Neues entdecken - warum damit auf den Sommerurlaub warten? In der Lüneburger Heide etwa genügt schon ein Wochenende, um den Alltag meilenweit hinter sich zu lassen. Die Region rund um das hübsche Städtchen Schneverdingen präsentiert sich zwar im Frühjahr noch nicht in ihrem typischen Violett. Dafür kann man der Natur dort entspannt beim Aufwachen zuschauen, etwa bei einem Spaziergang durch das 8.000 Jahre alte Pietzmoor. Ein Meer aus schneeweißen Wollgrasblüten erstreckt sich dort, wenn der Frühling beginnt. Scheint die Sonne warm genug, tummeln sich Eidechsen und Kreuzottern am Rand des fünf Kilometer langen Moorerlebniswegs.

Mindestens ebenso spannend ist ein Tag mit dem Heideschäfer und seinen Schafen. Den Tag arrangiert die Tourist-Information, mehr dazu gibt es unter www.schneverdingen-touristik.de. Von 10.30 bis 18 Uhr begleitet man die vierbeinigen "Landschaftspfleger" bei ihrer Arbeit und lernt ganz nebenbei, warum sie bis heute so wichtig für das Naturschutzgebiet sind. Wer lieber auf eigene Faust unterwegs ist, schnappt sich das Fahrrad oder wandert über den zertifizierten Heidschnuckenweg - 2014 zu Deutschlands schönstem Wanderweg gekürt. Es lohnt sich, dabei ausreichend Pausen einzuplanen: In den Cafés und Gasthäusern am Wegesrand warten fangfrische Forellen, hausgemachte Torten und feine Heidehonig-Spezialitäten auf Genießer.

Advertiser 4

Unsere Partner