Dienstag, 7. Mai 2019

Urlaub auf dem sanften Schaukeln der Wellen

Ein Hausboot ist die etwas andere Ferienunterkunft

Vom Hausboot aus genießt man eine tolle Aussicht
aufs Wasser.
Foto: djd/www.cuxland-ferienparks.de
(djd). Wenn der nächste Urlaub geplant wird, müssen meistens mehrere Interessen miteinander verbunden werden. Der eine möchte vielleicht fremde Städte erkunden, der andere sich lieber in Ruhe entspannen. Etwas Besonderes soll der Urlaub sein, doch am besten nicht zu aufwendig von der Anreise her. Ferien auf einem Hausboot sind eine gute Möglichkeit, alles miteinander zu kombinieren.

Die Unterkunft auf dem Wasser

Buchen Sie ein Hausboot, das fest vertäut an einem Anlegeplatz liegt und das man als beständige Basis für schöne Tagesausflüge nutzt. Diese Variante ist unaufwendig, da man abends immer zum gleichen Ort zurückkommen und sich schon im Voraus Ausflugsziele in der Region aussuchen kann. Am Elbe-Weser-Dreieck zwischen Cuxhaven, Bremerhaven und Stade beispielsweise gibt es die Möglichkeit, am Kanal am Bederkesaer See seinen Urlaub in einem Hausboot zu verbringen. Die schwimmende Unterkunft des Cuxland Ferienparks ist für vier Personen geeignet.

Wer fühlt sich auf einem Hausboot besonders wohl?

Für die Ferien auf dem Hausboot können sich verschiedene Urlauber begeistern:

- Pärchen

Zu zweit abends auf dem großen Deck sitzen und bei einem kühlen Getränk den Sonnenuntergang über dem See genießen, abseits vom Trubel eines überbuchten Urlaubshotels, nur ganz allein zu zweit - romantischer geht es wohl kaum. Bei kühlerem Wetter sorgt ein Elektrokamin im Hausboot für behagliche Atmosphäre.

- Mädelsclique

Bis zu vier Freundinnen finden Platz in zwei Schlafzimmern. Das Hausboot haben sie ganz für sich allein - inklusive Sonnendeck, Kaffeemaschine und Fernseher für Serienmarathons. Auf www.cuxland-ferienparks.de gibt es Bilder zum Boot.

- Familien

Auf geht‘s, Matrosen! Jetzt kapert die Familienbande das Deck, die Kombüse, die Schlafkojen und das komplette Sonnendeck des Schiffes. Damit es nicht langweilig wird, stehen Tagesausflüge nach Cuxhaven oder Stade an. Ein Bad im See oder eine Fahrradtour am Ufer sind weitere beliebte Ferienaktivitäten.

Sonntag, 21. April 2019

Inselglück für alle

Der Familienurlaub auf Rügen ist ein Spaß für die ganze Familie

Die Kinder toben im Wasser, die Eltern können sich einfach mal
entspannt im Strandkorb zurücklehnen und das süße Nichtstun
genießen: So sieht für viele die Idealvorstellung vom Familienurlaub
aus. Foto: djd/www.seepark-sellin.de/fotolia.de/Doc RaBe
(djd). Einfach mal abtauchen und den Alltag vergessen: Urlauber können das auf Deutschlands größter Insel Rügen wörtlich nehmen. Denn am Kopf der 394 Meter langen Seebrücke im Inselort Sellin befindet sich eine Tauchgondel, mit der man trockenen Fußes die Unterwasserwelt erkunden kann. Bis zu 30 Personen nimmt die Gondel auf ihren Tauchfahrten mit und bietet so die Gelegenheit, sich einmal wie ein Meeresforscher zu fühlen. "Aber auch über dem Wasser bietet Rügen alles, was zu einem unbeschwerten Familienurlaub dazugehört: Weite Strände und vielfältige Sport- und Freizeitangebote für jedes Alter", weiß Reiseexpertin Beate Fuchs vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

Urlaubsquartier in Strandnähe

Viel Sonne, die Ostseewellen und weite Sandstrände: Viel mehr ist nicht notwendig für eine erholsame Zeit auf der Insel. In direkter Nachbarschaft zur Selliner Seebrücke und der Tauchgondel befindet sich feiner Sand, der zum Sonnenbad verlockt. Wer es bequem haben möchte, mietet sich einen der typischen Strandkörbe an. Ein weiterer Strandtipp ist die "Schaabe", eine acht Kilometer lange Nehrung zwischen den Halbinseln Jasmund und Wittow. An den Stränden können die Kleinsten nach Herzenslust toben, Sandburgen bauen und neue Freundschaften schließen. Wassersportler kommen bei vielfältigen Aktivitäten vom Paddeln bis zum Surfen auf ihre Kosten, kurzweilig für die ganze Familie ist eine Ausflugsfahrt mit dem Boot hinaus auf die Ostsee.

Praktisch gerade für Familien ist es, wenn nach einem aufregenden Tag am Strand das Urlaubsquartier nicht allzu weit entfernt ist. Gerade beim Urlaub mit Kindern ist man in einer Ferienwohnung gut aufgehoben und flexibel in der eigenen Tagesplanung. Die Appartements im Seepark Sellin beispielsweise sind zentral gelegen, bieten Platz für zwei bis sechs Personen und verfügen über eine moderne Komplettausstattung. Das Auto verbringt die Ferien in der Tiefgarage der Anlage. Und wer mit der Bahn anreist, kann den praktischen, kostenfreien Shuttle ab dem Bahnhof Binz nutzen. Unter www.seepark-sellin.de gibt es mehr Informationen.

Rodel-Action und Schatzsuche

Nicht weit ist es von der Ferienanlage auch zur "Ahoi! Bade-und Erlebniswelt", dem Erlebnisbad in Sellin mit vielen Spaßbecken und einem großen Saunabereich. Einen Besuch wert ist die ganzjährig geöffnete Rodelbahn in Bergen, die rasante Fahrt geht über 700 Meter. Wer Rügen wandernd entdecken möchte, kann sich für die moderne Form der Schatzsuche entscheiden: Geo-Caching wird immer beliebter, allein auf Rügen warten Dutzend "Caches", also gut getarnte Schätze, die es per Satellitenortung zu finden gilt oder einfach nur zur Fuß über die Zickerschen Alpen.

Montag, 11. März 2019

Wald, Wandern, Wohlfühlen

Reiseziel Teutoburger Wald für Naturfreunde und Gesundheitsbewusste

Wohltuenden Auszeit inmitten einer urwüchsigen
Natur.Foto: djd/Teutoburger Wald Tourismus/Tourismus
NRW e.V.
(djd). Reine Luft, heilsame Moore und der sanfte Klang der Natur: Im Teutoburger Wald können Urlauber zur Ruhe kommen und sich vom Alltag zurückziehen. Als "Heilgarten Deutschlands" bekannt, bietet die Region viele Möglichkeiten, die ursprünglichen Landschaften zu erkunden und gleichzeitig etwas für die Gesundheit zu tun. Zertifizierte Qualitätswege und schöne Rundwege führen durch artenreiche Mischwälder, Moore und Heide, entlang von Bachläufen und zu historischen Orten oder hoch hinaus auf die Kämme des Mittelgebirges mit weiten Ausblicken. Besonders beliebt bei Wanderfreunden sind die Hermannshöhen, einer von 16 "Top Trails of Germany". Auf ihnen verbinden sich der Hermannsweg und der Eggeweg zu einer Länge von gut 220 Kilometern. Daneben locken viele unbekanntere Routen.

Gesundheitspfade: Wandern und entspannen

So gibt es rund um den Solekurort Bad Essen drei Gesundheitspfade, auf denen auch ungeübte Wanderer entspannen und die Natur genießen können. Zwischen drei und fünf Kilometern lang bieten die Rundtouren viel Abwechslung auf meist steigungsarmen Wegen. Die Terrainkurwege, die am Solefreibad starten, sind ideal für ein dosiertes Kreislauftraining an der frischen Luft - Bänke zum Ausruhen sind vorhanden. Im Anschluss kann es zum Schwimmen oder Sonnenbaden ins Solefreibad gehen. Tiefe Entspannung verspricht auch der Wanderweg Limberg in Bad Holzhausen, der mit kleinem Aufstieg auf den Limberg führt. Unterwegs können Stressgeplagte an drei Stationen gezielte Übungen für die Atmung, die Muskulatur und den Bewegungsapparat absolvieren.

Herrliche Aussichten und versteinerte Saurierfährten

Herrliche Ausblicke auf das südliche Osnabrücker Land hält der Ahornweg bereit, der auf insgesamt 100 Kilometern Länge durch die drei Heilbäder Bad Iburg, Bad Rothenfelde, Bad Laer sowie das gemütliche Töpferdorf Hagen führt. Fünf Aussichtstürme, sprudelnde Quellen, unterschiedliche Ahornbaumarten, aber auch Ruhebänke, Rastplätze und Wellenliegen: Die Route, die sich in zwei Rundstrecken mit 40 und 60 Kilometern teilt, verspricht Naturerlebnis und Erholung in einem. Besondere Aussichtspunkte und eine abwechslungsreiche Natur erleben Wanderer ebenso auf dem Wittekindsweg, der auf dem Kamm des Wiehengebirges verläuft und auf 95 Kilometern Länge Osnabrück und die Porta Westfalica verbindet. Die versteinerten Saurierfährten bei Bad Essen-Barkhausen, die Wittekindsquelle sowie das Kaiser-Wilhelm Denkmal sind nur einige der Sehenswürdigkeiten des reizvollen Weges. Ausführliche Informationen zu allen Tourenmöglichkeiten gibt es unter www.teutoburgerwald.de/wandern.

Donnerstag, 21. Februar 2019

Auszeit unter Bambus

Urlaubsfeeling im Garten dank Bambus-Pavillons mit Liegefläche

Die Pavillons werden nach den individuellen
Wünschen der Kunden geplant und gezeichnet.
Foto: djd/www.bambus-living.com
(djd). Man kennt sie aus exotischen Filmszenen und exklusiven Urlaubs- und Wellnessresorts. Sie sind vor buddhistischen Tempelanlagen als Warte- und Ruhestätte platziert - und immer öfter findet man sie auch in unseren Gärten: Die Rede ist von robusten Bambus-Pavillons, den traditionellen thailändischen Salas. Witterungsbeständige und umweltfreundliche Unterstände, die im Inneren eine Liegefläche von zwei mal zwei Metern unter einem regendichten, sturm- und schneeerprobten Dach aus Palmenblättern bieten. In die Pavillons lassen sich auch Sitzmöglichkeiten einbauen, kreative Sonderanfertigungen sind ebenfalls realisierbar. Ein Abbau im Herbst ist nicht nötig.

Warum Bambus?

Beim Bambus-Spezialisten Bambus-Living in Erding bei München beispielsweise werden die Pavillons nach den individuellen Wünschen der Kunden geplant und gezeichnet und in einem thailändischen Familienbetrieb gefertigt. "Bambus als verholzendes Riesengras ist in punkto Biegsamkeit, Stabilität und ökologischer Effizienz praktisch unschlagbar", erklärt Inhaber Wolfgang Weißbach. Bambus produziere viermal so viel Biomasse wie Eiche und benötige zum Wachstum nur wenig Energie. Es erzeuge gegenüber den meisten Pflanzen mehr Sauerstoff und binde mehr Kohlendioxid. "Durch sein weitverzweigtes Wurzelsystem verhindert Bambus außerdem Bodenerosion", so Weißbach. Alle Informationen zu den Pavillons aus Bambus gibt es unter www.bambus-living.de.

Bambus im Hightech-Leichtbau

Mit einer Wachstumsrate von teilweise bis zu einem Meter innerhalb von 24 Stunden gehört die Pflanze zu den am schnellsten wachsenden natürlichen Rohstoffen der Welt. Bambus als Kulturpflanze findet deshalb besonders in Asien und Südamerika schon sehr lange Verwendung. Dort errichten sogenannte Barfuß-Architekten kluge und kunstvolle Leichtbauten aus Bambus - und können sich bis heute mit ihrem jahrhundertealten Know-how gegen die industrielle Bauweise aus Beton und Stahl behaupten. Die hohe Zugfestigkeit, das geringe Gewicht und die hohe Flexibilität von Bambus wird nicht nur für den Bau der Pavillons genutzt, auch im umweltfreundlichen Hightech-Leichtbau kommt die Pflanze vielfältig zum Einsatz. Sie inspiriert Designer und Architekten zu vielen innovativen, umweltfreundlichen Ideen. Ein Beispiel sind Sportgeräte wie Fahrräder aus Bambus
.

Sonntag, 20. Januar 2019

Reiseversicherung für Familien besonders wichtig

Bei der Urlaubsbuchung müssen Eltern alle Eventualitäten bedenken

Den Urlaub genießen Familien umso entspannter, je
überlegter sie sich gegen Unvorhergesehenes absichern.
Foto: djd/Würzburger Versicherungs-AG/Dmitry Ersler/Adobe Stock
(djd). Die Koffer sind schon fast gepackt, alle Reiseunterlagen liegen bereit. Sogar der Lieblingsteddy scheint die Ferien ungeduldig zu erwarten. Und dann geschieht, was vor dem Urlaub eigentlich nicht geschehen sollte: Das Kind wird krank. Keine Frage, dass verantwortungsbewusste Eltern mit krankem Nachwuchs nicht in den Urlaub fahren, sondern daheim abwarten, bis das Kind wieder gesund wird.

Reiserücktritt kann teuer werden

Doch was ist mit den Kosten? Müssen Eltern den Urlaub in solch einem Fall trotzdem bezahlen? Ja - zumindest einen großen Teil der Kosten. "Meist bleiben Reisende auf umso höheren Rechnungen sitzen, je näher der Reisetermin liegt", sagt Andrea Scheuermann von der Würzburger Versicherungs-AG. Sie führt aus, dass gerade für Familien mit Kindern, die meist ja ein ungleich höheres Erkrankungsrisiko als allein oder zu zweit reisende Erwachsene haben, eine entsprechende Absicherung mit einer Reiserücktrittsversicherung von großer Bedeutung sei.

Paketweise gut geschützt

Reiserücktritt, Reiseabbruch, Erkrankungen im Ausland oder der Verlust des Reisegepäcks: Für all diese Risikofaktoren bieten Versicherungen oft auch Pakete an. Ein Beispiel ist die Jahresversicherung auf www.travelsecure.de, eine aktuelle Empfehlung der Fachzeitschrift "Finanztest". Die Police kann mit Selbstbehalt oder ohne Selbstbeteiligung von einzelnen Personen, Familien und Senioren abgeschlossen werden. Diverse Komfortpakete sichern auch ab, wenn ein Familienmitglied allein reist. Etwa wenn ein Kind auf Klassenreise fahren möchte, aber dann aus unterschiedlichen Gründen doch zu Hause bleiben muss. Oder auch, wenn das Kind unterwegs erkrankt und nach Hause gebracht werden muss.

Rooming-In und Kinderbetreuung geben Sicherheit

Sollten die Kinder krank werden und am Urlaubsort ins Krankenhaus müssen, möchten Eltern ihnen natürlich nahe sein. Rooming-In heißt der mitversicherte Weg zur Geborgenheit, die für die Genesung so wichtig ist. Doch auch für den Fall, dass die Eltern erkranken, lohnt sich ein Blick auf die Details der Police. So stehen diverse Jahresversicherungen auch für die Betreuung der Kinder am Ferienort ein: Sie übernehmen die Kosten, wenn Eltern krankheitsbedingt am Urlaubsort ausfallen, die Kinder aber Betreuung benötigen.

Donnerstag, 27. Dezember 2018

Mehr Zeit für Zweisamkeit

Bei einem Wellness-Wochenende entspannte Momente mit dem Partner erleben

Die orientalische Badezeremonie folgt einem traditionellen
Ritual aus Reinigung und Entspannung.
Foto: djd/Bad Griesbach/Dietmar Denger
(djd). Mehr Zeit für Zweisamkeit - das wünschen sich viele Menschen, die in ihrem Berufsleben stark eingespannt sind oder die täglichen Anforderungen rund um Familie, Haus und Hof bewältigen müssen. Eine gemeinsame Auszeit gibt es dann oft nur im Urlaub. Doch auch die kleinen Fluchten zwischendurch schenken schöne Momente mit dem Partner.

Wohltuende Massagen und ein romantisches Wannenbad

Ein besonderer Luxus ist beispielsweise ein Wellness-Wochenende im niederbayerischen Bad Griesbach. Die Therme bietet nicht nur vielfältiges Schwimm- und Saunavergnügen, sondern auch Massagen, Gesundheitsbäder und viele andere Anwendungen, bei denen man sich gemeinsam verwöhnen lassen kann. Alle Angebote findet man unter www.wohlfuehltherme.de. Zu Beginn des Aufenthaltes könnte man sich beispielsweise eine Anti-Stress-Massage gönnen, die Gesicht, Nacken und Schulter entspannt. Oder wie wäre es mit einer Hot-Stone-Anwendung? Durch die warmen Steine und das Öl werden die Muskeln gelockert und die Durchblutung angeregt. An ferne Strände unter Palmen versetzt fühlt man sich beim Duft von exotischem Lotosblütenöl. Die balinesische Massage verspricht Entgiftung und Regeneration für Körper und Seele. Tiefenentspannt steht nun das nächste Wohlfühl-Arrangement auf dem Programm: Bei einem Wannenbad mit feinen Ölen, Meersalz, Milch und frischen Rosenblüten sowie einem Glas Sekt genießt man in aller Ruhe den romantischen Zauber zu zweit. Zu diesem Angebot gehört auch eine Massage mit ätherischen Ölen.

Das orientalische Bad - eine sinnliche Oase

Eine besondere Attraktion der Therme ist das großzügig angelegte Hamam mit seiner prächtigen Kuppel und den typischen Sternenaugen, durch die ein beruhigendes Licht in die Räume fällt. Umgeben von sinnlichen Düften, heißem Dampf und Wasser ist das orientalische Bad ein guter Ort, um innere Ruhe zu finden. Mit dem Dampf lösen sich auch Verspannungen und die Atemwege werden freier. Die Badezeremonie folgt einem traditionellen Ritual, bei dem die Entspannung durch Kräuterdampf sowie das Einseifen und Körperpeeling mit einem speziellen Waschhandschuh aus Ziegenhaar im Vordergrund stehen. Danach genießt man einen 10- bis 15-minütigen Aufenthalt in der 65 Grad Celsius warmen Trockensauna, um die Haut zu entschlacken. Die abschließende Ruhephase in der "Camekan" ist wesentlicher Bestandteil der Zeremonie. Zur Erfrischung stehen Chai, Mineralwasser, Joghurt und Obst zur Verfügung.

Montag, 5. November 2018

Jetzt schon an den Sommer denken

Frühbucher können sich den Familienurlaub in Österreich günstiger sichern

Rein ins Vergnügen: Der Wengsee sorgt für
erfrischende Abkühlung.
Foto: djd/WRB Werfenweng/Bergnmann

(djd). Schon mitten in der Skisaison locken die ersten österreichischen Anbieter mit den Sommerschnäppchen für Familien. Wer sich schnell entscheidet, kann als Frühbucher kräftig sparen und sich seine Ferien im Lieblingsdomizil sichern - zum Beispiel im Salzburger Land. Immer beliebter werden hier All-inclusive-Angebote, die neben Speisen und Getränke auch Spaß, tolle Kinderbetreuung und jede Menge Freizeitaktionen für Groß und Klein beinhalten.

Rundum sorglos - und nachhaltig

Nicht nur wegen seiner Bilderbuchlage auf dem Hochplateau hat sich der Ferienort Werfenweng einen Namen gemacht. Die Ruhe und unberührte Natur können Gäste hier auch deshalb so gut genießen, weil die Gemeinde ganz auf Nachhaltigkeit setzt. Ein gutes Beispiel dafür, wie abwechslungsreich "grüner" Urlaub sein kann, ist das Family Resort Gut Wenghof. Das Familienhotel hat sich ganz auf die Bedürfnisse von Familien mit Kindern eingestellt, mit viel Platz im Freien zum Spielen und Toben, der Kinderwelt "Trolleywood" und professioneller Betreuung für Kinder. Mama und Papa haben auch schon mal spontan Zeit für sich. Mehr Informationen gibt es unter www.gutwenghof.at. Unkompliziert sind auch die leckeren Büffets und die "Rund-um-die Uhr"-Pizzatheke - hier weiß man, dass sich der Hunger im Urlaub nicht immer nach der Uhrzeit richtet. Traumhaft geschlummert wird in kreativ eingerichteten Wohlfühlzimmern, in denen das Bett gerne zum Klettern benutzt werden darf - Turnringe, die darüber befestigt sind, machen‘s möglich. Wer bis Ende März bucht, spart zehn Prozent und kann sich gleich doppelt auf den Sommer im Salzburger Land freuen.

Jede Menge zu entdecken

Die weitläufige Hotelanlage mit Pools und Liegewiese wurde 2018 mit dem "TUI Family Champion" ausgezeichnet. Spannend für Kids ist eine Runde mit dem Fun-Mobil. Vom bergtauglichen Kettcar über Tandem und Liegefahrrad bis zu E-Scooter und Segway darf alles kostenlos ausprobiert werden, wenn Gäste im Besitz der "samo-Card" sind. Diese Vorteilskarte erhält, wer das eigene Auto stehen lässt oder am besten gleich mit der Bahn anreist. Urlauber können mit der Karte außerdem gratis Elektrofahrzeuge oder den Shuttleservice nutzen, Sportausrüstung leihen oder an zahlreichen Aktivitäten wie geführten Wanderungen und Ausflügen teilnehmen. Jederzeit geht’s mit der Karte auch gratis in den Badesee Werfenweng mit Liegewiese, Rutsche und Sprungturm. Der glasklare See vor der faszinierenden Alpenkulisse wird mit Wasser direkt aus den Bergen gespeist.

Advertiser 4

Unsere Partner