Sonntag, 18. Februar 2018

Mit gutem Gewissen hoch hinaus

25 alpine Orte bieten naturnahen und umweltverträglichen Urlaub

Aussichtsreich und umweltfreundlich: In den Orten
der Alpine Pearls kommen Urlauber auch
ohne Auto überall hin.
Foto: djd/Alpine Pearls/Interlaken Tourismus
(djd). Der Tourismus ist ein bedeutender Faktor, wenn es um Umwelt- und Klimaschutz geht. Viele Urlauber sind sich dieser Tatsache auch bewusst. So machten sich laut einer Statista-Umfrage im vergangenen Jahr 23 Prozent von ihnen "oft" Gedanken über die Nachhaltigkeit bei ihren Reisen, 41 Prozent zumindest "manchmal". Mit gutem Gewissen verreisen - mit diesem Angebot locken etwa die "Alpine Pearls". Die 25 Destinationen, die sich wie eine Perlenkette über sechs Alpenländer - von Slowenien, Österreich und Deutschland über Südtirol und die Schweiz bis nach Frankreich - verteilen, haben sich dem umweltverträglichen, sanft-mobilen Urlaub verschrieben. Sie sind alle bequem mit Bahn oder Bus erreichbar und garantieren auch vor Ort hundertprozentige Mobilität durch Shuttleservices, Wanderbusse, Elektroautos und -bikes sowie Segways. Mit Gäste- und Mobilitäts-Cards können öffentliche Verkehrsmittel kostenfrei genutzt werden.

Bergschuhe und Flipflops

Den Sommer ein bisschen früher als anderswo begrüßen kann man beispielsweise im italienischen Limone Piemonte mit seinem verkehrsfreien historischen Ortszentrum. Seine reizvolle Lage in den Seealpen, wo hohe Berge auf das Mittelmeer treffen, ermöglicht es aktiven Urlaubern durch bizarre Gebirgslandschaften zu wandern oder zu radeln - letzteres mit E-Unterstützung oder ohne. Die alte Salzstraße, die Via del Sale, führt in mehreren Tagesetappen hinunter bis nach Monesi und weiter an die Küste bei Ventimiglia oder Sanremo. Schneller geht es mit dem Zug, sodass man nach rund zwei Stunden die Bergschuhe aus- und Flipflops anziehen kann. Unter www.alpine-pearls.com gibt es ausführliche Informationen zu dieser und den anderen "alpinen Perlen", unter anderem auch zu ausgewählten, besonders umweltfreundlichen Unterkünften.

Zug, Seilbahn, Trottibike

Auch Interlaken im Berner Oberland ist bestens ans überregionale Bahnnetz angebunden. Von der Schiene kann man hier etwa direkt in die Drahtseilbahn auf den Harder Kulm umsteigen. Der Interlakener Hausberg bietet spektakuläre Weitblicke auf Eiger, Mönch und Jungfrau sowie den Thuner- und den Brienzersee. Eine Standseil- und Gruppenumlaufbahn führt hoch hinauf aufs Niederhorn, bergab geht es dann zu Fuß oder mit dem Trottibike, einer Mischung aus Mountainbike und Tretroller. Eine imposante Berg- und Seenlandschaft sowie viele sanft-mobile Erlebnisse erwarten auch diejenigen, die in der alpinen Perle Berchtesgaden Urlaub machen. Naturfreunde entdecken den einzigen deutschen Nationalpark in den Alpen, Bewegungshungrige leihen sich ein Movelo-E-Bike und erkunden die Region mit eingebautem Rückenwind, Gemütliche tuckern mit dem Elektroboot über den Königssee.

Advertiser 4

Unsere Partner