Advertising 1

Kobra am Strand

Sich selbst finden beim Yoga auf Zypern



Die Kobra ist eine Körperübung,
mit der sich Stress abbauen lässt.
Foto: djd/Inside Travel
(djd). Yoga bietet vielen Menschen eine Möglichkeit, die Sorgen des Alltags hinter sich zu lassen und zur Ruhe zu kommen. Allerdings finden die wenigsten die Zeit für ein regelmäßiges Training. Einmal in der Woche zu einer Yogastunde zu gehen, ist bereits ein guter Anfang. Dabei stehen häufig die Körperübungen (Asanas) im Vordergrund. Doch die ganzheitliche Lebensphilosophie umfasst einen achtstufigen Weg. Dazu gehört der Umgang mit der Welt (Yama), mit sich selbst (Niyama), Atemübungen (Pranayama), Disziplinierung der Sinne (Pratyahara), Konzentration (Dharana), Meditation (Dhyana) und das völlige Verschmelzen (Samadhi). Für Individualreisende, die sich intensiver mit der indischen Lehre befassen oder sich einen ersten Einblick verschaffen möchten, wie sie Körper, Geist und Seele in Einklang bringen können, ist ein Yoga-Urlaub ideal.

Entspannen am Kraftplatz

Beste Bedingungen für eine Individualreise, bei der Yoga und eine ungestörte Begegnung mit sich selbst im Mittelpunkt stehen, bietet das Reiseziel Zypern. Denn hier, im westlichen Teil der Insel, liegt an einem der schönsten Strände fernab vom Trubel das Aphrodite Beach Hotel. Kristallklares Wasser und ein feiner Kieselstrand laden zum Baden und zu Spaziergängen ein. Die nahe gelegene Akamashalbinsel verleiht dem Ort einen zusätzlichen Reiz und macht ihn durch die Kombination von Gebirge und Meer zu einem wahren Kraftplatz. Hotelfachfrau Gregoria und ihr Team kümmern sich liebevoll um ihre Gäste und sorgen mit zypriotischer Herzlichkeit für Ruhe und Komfort. Unter www.inside-travel.com gibt es nähere Reisebeschreibungen, Linktipps und Details zum offenen Kursprogramm, das sich über fünf Tage erstreckt und jeweils eine Yoga-Einheit mit einem zertifizierten Trainer beinhaltet.

Die eigene Mitte wiederfinden

An fünf aufeinanderfolgenden Tagen werden insgesamt drei bis vier Stunden gemeinsames Programm angeboten. Zu unterschiedlichen Tageszeiten können Qi Gong oder die Fünf Tibeter ebenso auf dem Kursplan stehen wie Klangschalen-Meditationen, freies Tanzen oder eine geführte Wanderung durch das Akamasgebirge. Zu den Highlights zählt ein Feuerritual am Strand, das die Gäste gleichermaßen berührt wie begeistert. Die Mischung aus frei verfügbarer Zeit und Zeit in der Gemeinschaft, die meditativ, kreativ oder aktiv genutzt wird, gibt Reisenden ausreichend Gelegenheit, ihre Mitte wiederzufinden und zu mehr körperlichem Wohlbefinden und neuer Energie zu gelangen.







null



null



null